3. Lauf der Stundenlaufserie 2017

Nach vielen Jahren der Abstinenz machte die 26. Auflage der Zwickauer Stundenlaufserie wieder einmal Station im Sportzentrum Stangendorf. Auf der im vergangenen Jahr neu geschaffenen Kunststoffanlage fanden sich am Mittwochabend insgesamt 168 Sportler aller Altersklassen ein. Den Auftakt bildeten die Schüler-Altersklassen mit ihrem zweiten Lauf der Viertelstunden-laufserie. Mit insgesamt 44 Startern konnte zwar nicht ganz die Teilnehmerzahl des 1. Laufes im April erreicht werden, dennoch gelang es einer Reihe von Athleten ihre Auftaktleistungen zu verbessern. Alina Bausch (3400m) und Lucas Schulz-Mühlmann (3510m) erbrachten mit ihren Erfolgen die wertvollsten Leistungen.

Das stärkste Teilnehmerfeld, mit 94 Läufern im Jugend – und Erwachsenen-bereich gab es dann anschließend im Halbstundenlauf. In der Frauen- Konkurrenz entwickelte sich von Anfang an ein interessantes Rennen. Schon schnell setzten sich Kerstin Gärtner (SV Vorwärts Zwickau) und die Jugendliche Jessica Viertel (SSV Fortschritt Lichtenstein) vom übrigen Feld ab und bestimmten das Tempo. Mit erstmals erzielten 7030m gab es zum Abschluss für Beide einen gemeinsamen Erfolg, wie dies bereits beim 2. Lauf der Fall war. Dritte wurde die Zwickauerin Christin Stahlberg, die es auf 6780m brachte. Seinen bereits zweiten Erfolg konnte Dennis Kretzschmar (VSC Klingenthal) mit 8115m bejubeln. In einem äußerst spannenden Rennverlauf, bei stetigen Führungswechseln, konnte er am Ende nur knapp die drei Läufer des SV Vorwärts Zwickau, Sören Trommer (8110m), Jakob Körnich (8100m) und Erik Haß (8090m) auf die weiteren Plätze verweisen. Mitten im Teilnehmerfeld, wie immer gut unterwegs, war auch diesmal der 74-jährige Gunter Merkel vom HV Reinsdorf. Der passionierte ehemalige Hauptsportlehrer der Oberschule Reinsdorf, der neben Fritz Demuth, schon gefühlte 20 Jahre die Zwickauer Stundenlaufserie begleitet erreichte diesmal 5330m. Damit gelang dem ehemaligen Handballspieler bei seinem dritten Auftritt in diesem Jahr ein neuer Bestwert (bisher 5180m). Mit seinen angenehmen Auftritten gehört er mittlerweile zum „harten Kern“ der immer größer werdenden Stundenlauffamilie.

Der Stundenlauf bei den Frauen stand diesmal wiederum ganz im Zeichen von Kerstin Trommler (SV Vorwärts Zwickau), die bereits ihren dritten Erfolg in diesem Jahr feiern konnte. Mit 13490m gelang es ihr die beiden Vereinskolleginnen Anett Poller (13090m) und Dagmar Langer (12650m) auf die weiteren Plätze zu verweisen. In Abwesenheit des Gewinners der ersten beiden Läufe, Marcel Vogel, setzte sich in der Herren-Konkurrenz erstmals Michael Jäckel (DVAG) mit 14810m vor Hendrik Gerber mit 14690m und Remo Barthel mit 14510m (beide SV Vorwärts Zwickau) durch.

Unmittelbar nach  der Sommerpause findet der 4. Lauf der Stundenlaufserie, am 16.08.2017 in der Sachsenarena in Werdau statt.

»»» Ergeb­nis­se vom 3. Lauf am 7.06.2017 in Stan­gen­dorf

Scroll Up