Mit durchweg neuen Bestleistungen zu 6 Medaillengewinnen

Überaus erfolgreich kehrten die 4 jugendlichen Starter des SV Vorwärts Zwickau von den diesjährigen offenen Landesmeisterschaften der Jugend U18 und U20 in der Leichtathletik aus Leipzig zurück.

Allen voran Fabian Schneider (MJ U20), der gleich zweifach erfolgreich war. Mit seinen ersten zwei 14m Sätzen in dieser Saison überzeugte er im Dreisprung und siegte schließlich mit einer neuen Bestweite von 14,15m. Mit einer bisherigen Bestleistung von 6,37m angereist dominierte er anschließend auch noch die Weitsprung-Konkurrenz und landete bei seinem besten Versuch bei überzeugenden 6,75m.

Shaun-Paul Fritzsche (MJ U18) meldete sich nach einer etwas schwächeren Wettkampfphase wieder erfolgreich im Wettkampfgeschehen zurück und kam zu Gold im Diskuswurf mit 42,30m und Silber im Kugelstoß mit 16,10m.

Verletzungsbedingt wochenlang nicht in Wettkämpfen vertreten steigerte sich Julius Tümpel (MJ U18) im Speerwerfen mit 45,60m beträchtlich und wurde mit Platz 3 belohnt.

Luise Sommer (WJ U18) vervollständigte die Erfolgsbilanz mit Platz 2 über die 400m in einer Bestzeit von 58.47s. Diese Leistung ist für sie auf Grund einer leichten Muskelverletzung, mit der sie sich in der vergangenen Woche herum plagte, um so wertvoller.

Ein etwas bitteren Beigeschmack hatten die Ehrungen der offenen Meisterschaften dennoch. Für Julius Tümpel und Shaun-Paul Fritzsche wäre jeweils ein Treppchen höher möglich gewesen, wenn man die vor ihnen platzierten Sportler aus Thüringen und Hessen nicht in die Landesmeisterschaftswertung aufgenommen hätte. Der Leichtathletik-Verband Sachsen muss hierbei schnellstens umdenken, will man auch künftig den Charakter von sächsischen Titelkämpfen wahren.

Translate »