1. Lauf der Stundenlaufserie

Erfolgreicher Start der Jubiläumsstundenlaufserie

Vor 25 Jahren wurde auf dem Sportplatz in Marienthal die heutige Stundenlaufserie mit ihrem ersten Lauf und 76 Startern ins Leben gerufen. Am Mittwoch gab es auf der Kunststoffanlage im Sportforum “Sojus” den ersten Lauf der Jubiläumsserie im Jahr 2016. Stolze 222 Aktive fanden sich bei idealen äußeren Bedingungen zum Auftakt ein. Unter ihnen auch Läufer, die bereits über 25 Jahre ständige Begleiter der Stundenlaufserien waren. So drehten u.a. auch diesmal mit Cordula Weißmann, Siegrid Werner, Silvia Stahlberg, Stefan Händel, Joachim Knorr, Lothar Lanius, Karl-Jürgen Riedel, Eduard Pohl und Volker Kraft erfolgreich ihre Runden, wenn vielleicht hier und da auch nicht mehr mit der Geschwindigkeit wie vor einem 1/4 Jahrhundert. Darüber hinaus waren auch bspw. mit Gabriele Lehmann, Hans-Walter Wolff, Fritz Demuth und Siegfried Tittmann äußerst erfolgreiche Wegbegleiter der bisherigen Stundenlaufserien im Stadion, die leider gesundheits – oder verletzungsbedingt nicht mehr in das Geschehen eingreifen konnten. Und nicht zu vergessen, mit Manuela Krause, der ersten Stundenlaufsiegerin im Jahr 1992 mit 14250m und Uwe Haß stehen im Wettkampf – und Organisationsstab noch heute Leute der ersten Stunde.

Insgesamt 109 Starter nahmen ihren ersten Lauf der fünf Läufe umfassenden Halbstundenlaufserie in Angriff. Mit Erik Haß und Sören Trommer (beide SV Vorwärts Zwickau) setzten sich gleich von Beginn an die Favoriten vom übrigen Feld ab und konnten ihren Vorsprung deutlich ausbauen. 25 Minuten liefen beide zusammen, bis im letzten Abschnitt Sören Trommer seinem Vereinskameraden noch 35m abnehmen konnte und somit mit 8550m erster Sieger im Jahr 2016 wurde. Mit 7970m wurde Georg Scholz von der Westsächsischen Hochschule Zwickau Dritter in der Männer-Konkurrenz. Bei den Frauen gab es einen Dreifacherfolg für die Starterinnen des SV Vorwärts Zwickau. Anja Göbel, der Mehrfachsiegerin der vergangenen Jahre gelang es nach längerer Verletzungspause gleich auf Anhieb mit 6330m auf Platz 2 zu laufen. Die erstmals für den Veranstalterverein startende Kerstin Gärtner sicherte sich mit 6550m den Gesamterfolg bei den Frauen. Dritte wurde die Nachwuchshoffnung Patricia Wallussek, die es auf 6320m brachte.

Einen äußerst spannenden Rennverlauf gab es im Stundenlauf bei den Herren. Daniel Michel vom LATV Plauen übernahm vom Start weg die Spitze und konnte bis zur 45 Minute seinen knapp 100m Vorsprung gegenüber seinen beiden Verfolgern halten. Vorjahressieger Marcel Vogel und Remo Barthel, bliesen gemeinsam nach ihrem kontrollierten Anfangstempo 15 Minuten vor Schluss zum großen Angriff. Während der Plauener offensichtlich seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste, gelang es den beiden Vorwärts-Läufern kontinuierlich ihren Rückstand zu verringern und in einen Vorsprung von über einer halben Stadionrunde auszubauen. Die gemeinsamen Sieger kamen auf 15780m, womit sie ihre derzeitig gute Verfassung unter Beweis stellen konnten. Auch bei den Stundenläuferinnen gelang es mit Kerstin Trommler (13630m), Dagmar Langer (13050m) und Anett Poller (13020m) gleich drei Läuferinnen des SV vorwärts Zwickau den Erfolg einzufahren.
Im Viertelstundenlauf der Jüngsten erzielten mit Marleen Starke (3480m), Luise Sommer (3415m) und Tilman Händel (3715m) vom SV Vorwärts Zwickau die wertvollsten Leistungen. Im Start der sieben – bis dreizehnjährigen Schüler waren 70 Sportler.

Der nächste Lauf der Stundenlaufserie findet am 11. Mai im Stadion der Jugend in Wilkau-Haßlau statt.

 

Scroll Up