11. Nachwuchssportfest

Mit 320 Sportlern aus 22 Vereinen im Alter von 7-17 Jahre fand die 11. Aufjage des Nachwuchssportfestes des SV Vorwärts Zwickau in diesem Jahr eine noch nie da gewesene Resonanz. Parallel zum Sportfest kam es zur Austragung des im Zweijahresrhythmus stattfindenden Städtevergleichs mit den Partnerstädten Zwickaus. Mit jeweils 30 leistungsstarken Nachwuchssportlern waren Teams aus Jablonec (Tschechien) und Dortmund am Start. Ungeachtet nicht gerade optimaler Witterungsbedingungen kam es im Wettkampfverlauf zu einer Reihe von ausgezeichneten Leistungen. Im über 6 Stunden währenden Wettkampfprogramm gab es insgesamt 80 Einzelentscheidungen. Die erfolgreichsten Sprint-Sprung-Zweikämpfer in den sechzehn am Start befindlichen Altersklassen wurden mit Ehrenpokalen des Veranstalters gewürdigt. Siegerpokale für Sportler der Zwickauer Region gab es für:

Sophie Schmidt (W8), Fabian Schneider (M9), Jonas Nötzold (M11), Leon Beyer (M12) und Mathis Bretschneider (M14) vom SV Vorwärts Zwickau sowie Patricia Seifert (W11) und Steven Schumann (M8) vom LV Olympia Kirchberg.

Nach Abschluss der Wettkämpfe wurden für die punktbesten Leistungen in jeder Altersklasse die Pokale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes vergeben. Acht der insgesamt sechzehn Pokale gingen auf das Konto der Vereine des Zwickauer Landkreises. Im Einzelnen konnten geehrt werden:

Heidi Kögler (W8) SG Motor Thurm 3,14m Weitsprung
Larissa Floß (W10) SG Motor Thurm 10,78s 60m Hürden
Jule Merkelbach (W12) LV Olympia Kirchberg 43,50m Ballwurf
Melissa Burkhardt (W15) SG Motor Thurm 37,47m Speerwurf
Steven Schumann (M8) LV Olympia Kirchberg 8,45s 50m
Fabian Schneider (M9) SV Vorwärts Zwickau 3,87m Weitsprung
Fabian Munzert (M11) SV Vorwärts Zwickau 10,63s 60m Hürden
Leon Beyer (M12) SV Vorwärts Zwickau 9,87s 75m

Im Teamwettbewerb der Partnerstädte musste lang gerechnet werden bevor die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß , die Sieger und Platzierten in der Pokalwertung ehren konnte. Freudestrahlend konnten dann, nach einer knappen Entscheidung, die Sportler des SV Vorwärts Zwickau mit 118 Punkten den Siegerpokal für die Stadt Zwickau entgegennehmen. Knapp geschlagen landete das Team aus Dortmund mit 104 Punkten auf Platz 2, Dritter wurde Jablonec mit 66 Punkten.

Mit einer zünftigen Disco und einem gemeinsamen Abendessen mit den Offiziellen und Sportlern aus den Zwickauer Partnerstädten fand die sportliche Begegnung ihren stimmungsvollen Abschluss.

Am Rande der Veranstaltung wurden den Zwickauer Sportlern Einladungen zu Vergleichswettkämpfen im nächsten Jahr in Jablonec und Dortmund ausgesprochen.

Ergebnisse (PDF)