15. Nachwuchssportfest

Traditionell zum Abschluss der Freiluftsaison der Leichtathleten veranstaltete der SV Vorwärts Zwickau auf der Leichtathletikanlage des Sportforum „Sojus“  in Zwickau-Eckersbach sein mittlerweile 15. Nachwuchssportfest.

Mit insgesamt 240 Sportlern aus 28 Vereinen Sachsens und Bayerns fand der Wettkampf eine ausgezeichnete Bilanz. Im Mittelpunkt standen in den einzelnen Altersklassen die spannenden Leistungsvergleiche im Sprint-Sprung Zweikampf um die Pokale des Veranstalters. In den insgesamt 16 Wertungsklassen gelang es 4 Sportlern neue Punktbestleistungen in der ewigen Bestenliste der bisherigen 15 Sportfeste aufzustellen.

Dazu gehörten Fabian Schneider (M13) vom SV Vorwärts Zwickau und Niklas Remus (M9) vom LV Olympia Kirchberg. Gekürt wurden weiterhin in den Altersklassen die Sportler mit den punktbesten Leistungen. 6 Sportler der Region konnten dabei Pokalerfolge in ihren Altersklassen feiern. Jonas Lampert (SSV Fortschritt Lichtenstein), Niklas Remus (LV Olympia Kirchberg) sowie Klara Scheuring, Marleen Starke, Felix Erber und Fabian Schneider vom gastgebenden Verein SV Vorwärts Zwickau gelang es sich in ihren leistungsstarken Starterfeldern zu behaupten. Für insgesamt 21 Sportler gab es nach Abschluss der Wettkämpfe noch einmal große Freude, denn es gelang ihnen im Fünfkampf die Normen für die E-Kadereinstufung des Leichtathletik-Verbandes Sachsen zu erfüllen. Die mit Abstand stärkste Leistung der gesamten Veranstaltung vollbrachte Marleen Starke vom SV Vorwärts Zwickau im abschließenden 800m-Lauf. In einem couragierten Rennen über die zwei Stadionrunden gelang es der 14-jährigen Zwickauerin nach einem überragenden Finish, in einer Zeit von 2:22,95 Minuten, die D-Kadernorm zu erfüllen. Gute äußere Bedingungen und der Einsatz von knapp 50 Kampfrichtern und Helfern vom Landeskampfgericht bzw. vom SV Vorwärts Zwickau waren die Garantie für ein gelungenes und reibungslos abgelaufenes Nachwuchssportfest in Zwickau.

Ergebnisse (PDF)
Ergebnisse – 5-Kampf (PDF)


Fotos © Alfre­do Ran­daz­zo