3 Deut­sche Mei­ster­ti­tel für den SV Vor­wärts Zwickau

Die dies­jäh­ri­gen Deut­schen Senio­ren-Leicht­ath­le­tik­mei­ster­schaf­ten im bay­ri­schen Erding waren für die zwei Star­ter des SV Vor­wärts Zwickau ein außer­ge­wöhn­lich erfolg­rei­ches Pflaster.

Weni­ge Tage vor sei­nem 60. Geburts­tag berei­te­te sich Dr. Ull­rich Sei­fert (M60) bei sei­nen zwei Starts über die 100m und 200m wohl selbst vor­fri­stig mit sei­nem Dop­pel­er­folg das größ­te Geschenk. Bei teils wid­ri­gen Bedin­gun­gen gelang ihm am ersten Mei­ster­schafts­tag über 100m ein Auf­takt nach Maß. Als Dritt­schnell­ster von den Jah­res­best­lei­stun­gen her gelang es ihm bei strö­men­den Regen, mit einer Zeit von 12,87 s, die übri­ge Kon­kur­renz zu distan­zie­ren. Auf Platz 2 und 3 folg­ten Gerald Braun (TSV Otto­brunn) und Thor­sten Poschwat­ta (VfV Span­dau), die bei­de in die­sem Jahr schon schnel­ler als der Reins­dor­fer waren. Ganz so neben­bei ver­bes­ser­te er sei­ne eige­ne Lan­des­best­lei­stung um 4/100 Sekun­den. Am Abschluss­tag der Mei­ster­schaf­ten, dann der zwei­te gro­ße Schlag, der Erfolg über die 200m, noch­mals mit neu­er Sach­sen­best­lei­stung von unwahr­schein­li­chen 25,99 s (vor­her 26,33 s) vor dem eigent­li­chen Top-Favo­ri­ten Gerald Braun, der in 26,83 s im Ziel war.

Dr. Wer­ner Göt­ze (M80) krön­te sei­ne dies­jäh­ri­ge Wett­kampf­sai­son mit dem Gewinn des Deut­schen Mei­ster­ti­tels im Drei­sprung. Mit einer über­zeu­gen­den neu­en Jah­res­best­lei­stung von 7,41 m sprang er nur knapp an der säch­si­schen Lan­des­best­lei­stung vor­bei. Sei­ne zwei­te Mei­ster­schafts­me­dail­le gewann der Mee­ra­ner im Weit­sprung mit Bron­ze. Bei sei­nem anspre­chen­den 3,39 m Sprung fehl­ten ihm gan­ze 8 cm zu Mei­ster­schafts­gold. Mit neu­en per­sön­li­chen Jah­res­best­lei­stun­gen schramm­te er bei den wei­te­ren zwei Starts über 100m (16,97 s) und 200m (36,48 s) jeweils nur knapp am Sie­ger­po­dest vor­bei und wur­de Vier­ter.
Bedau­er­li­cher­wei­se muss­te der Titel­ver­tei­di­ger im Ham­mer­wurf Alex­an­der Pekrul (M45) sei­nen Mei­ster­schafts­start kurz­fri­stig auf Grund einer Ver­let­zung absagen.