Verwunderung im Westsachsenstadion

Ergebnisse des Haldencrosslaufes mit LM Crosslauf (RaceResults)
Einzelwertung Landesmeisterschaft Crosslauf (PDF)

Nicht nur insgesamt 367 Starter fanden am vergangenen Sonntag den Weg in das traditionelle Westsachsenstadion zum 5. Halden-Crosslauf, sondern auch etwa zwei Dutzend Jenenser Fußballfans, die etwas verwundert drein schauten, als sie bemerkten das sie nicht an der richtigen Spielstätte des parallel im Stadion Eckersbach stattfindenden Dritt-Bundesligaspiels des FSV gegen Carl Zeiss Jena waren. Bei noch einmal optimalen Witterungsbedingungen, einem neuen Teilnehmerrekord und toller Wettkampfkost konnten die Organisatoren des SV Vorwärts Zwickau am Ende des Tages zufrieden nach Hause gehen. In diesem Jahr erhielt der Crosslauf noch eine Aufwertung der besonderen Art, indem gleichzeitig die Landesmeisterschaften und sächsischen Hochschulmeisterschaften durchgeführt wurden. Der erste Teil der Veranstaltung war wiederum den Schülern der Altersklassen U8 – U12 für ihre Läufe über 1,0 bzw. 1,5km vorbehalten. Mit Lucia Gellrich, Klara Scheuring, Annabelle Lepsien, Luise Sommer (alle vom SV Vorwärts Zwickau), Marie Bamberg von den Rodlern des ESV Lok Zwickau und dem Nicolaischüler Eduardo Pawela gelang es in sechs der ausgeschriebenen zehn Wettbewerbe Zwickauer Altersklassenerfolge zu erreichen. Mit 60 Startern fanden die Läufe des Rahmenprogramms nicht ganz den erwarteten Zuspruch unter den Nachwuchssportlern der Region. Ein Grund dafür war sicherlich auch in der Tatsache zu sehen, dass am Vortag die Talentsichtungstests in diesen Altersbereichen in Sachsen durchgeführt wurden.
Kurz nach der Eröffnung des eigentlichen Meisterschaftsprogramms durch den Vizepräsidenten des Leichtathletik-Verbandes Sachsen für Wettkampfwesen, Jens Taube aus Leipzig, wurde Punkt 11.00 Uhr der 1. Lauf gestartet. Mit 59 Startern war der Lauf der Männer, Senioren aller Altersklassen und Studenten über 3,5km das am stärksten besetzte Rennen. Dem klaren Favoriten auf den Landesmeistertitel, Robel Tewelde vom OSLV Bautzen gelang es dann auch in überzeugender Manier den Sieg zu holen. Der der in Eritrea geborene 20 Jahre alte Läufer, der sich ein Jahr und fünf Monate in Deutschland befindet, gewann vor Roman Wagner vom Citylauf-Verein Dresden  und Sören Trommer vom SV Vorwärts Zwickau. Für die Zwickauer Vorwärts-Läufer Sören Trommer (M40) und Marcel Vogel (M30) gab es darüber hinaus Landesmeistertitel in ihren Altersklassen. Einen schönen Erfolg in diesem Lauf gab es gleichfalls für die Läufer der Westsächsischen Hochschule Zwickau, die im Rahmen der Hochschulmeisterschaften mit Mirko Nötzold (2.Platz) und Georg Scholz (3.Platz) in der Einzelwertung der Männer sowie gemeinsam mit Kai Unger in der Teamwertung den Titel erlaufen konnten.
Die vor zwei Jahren bei den auf der gleichen Strecke stattgefundenen Regionalmeisterschaften erfolgreiche Jana Richter vom LATV Plauen war auch diesmal in beiden Rennen über 2,2km und 6,3km die dominierende Athletin. Die erst aus dem Urlaub zurückgekehrte eigentliche Triathletin zeigte sich nach ihren Erfolgen schnell wieder erholt und war sichtlich zufrieden mit ihren Leistungen. Die Strecke mit ihren wechselnden Belägen (Asphalt, Kies, Sand, Treppen, Laub) und die Anstiege kommen der Plauenerin, die oft in Zwickau bei Lauf und Triathlon-Veranstaltungen am Start ist, sehr entgegen. Am Rande verriet uns die 40-jährige noch, dass es für sie immer wieder am schönsten ist, jüngeren Läuferinnen die “Kante” zeigen zu können. Am 10.Dezember 2017, zum 17. Zwickauer Adventslauf können wir uns wiederum auf ihren Start freuen. Als Gesamt-Vierte über die drei großen Stadion- und Haldenrunden (6,3km) beendete Kerstin Trommler vom gastgebenden Verein das Rennen und wurde damit in der Altersklasse W50 hervorragende Landesmeisterin.
Der Hauptlauf der Männer und Senioren über 8,3km wurde nochmals zum Triumphlauf von Robel Tewelde. Mit fast zwei Minuten Vorsprung gelang es ihm in der Meisterschaftswertung Max Roßbach (SC DHfK Leipzig) und Erik Haß (Landesmeister M35) auf die Plätze zwei und drei zu verweisen. Auch der Neu-Bautzener äußerte sich im besten Deutsch zu seinen zwei Erfolgen. Für den Schützling von Ines Heblack, der wöchentlich sechs Trainingseinheiten absolviert, waren die beiden Landesmeistertitel die bisher größten Erfolge in seiner noch jungen Kariere. Solche Strecken, wie er sie hier in Zwickau vorgefunden hat, kommen ihm sehr entgegen. Etwas traurig gestimmt ist er allerdings, dass er auf Grund der Tatsache, dass er noch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, bei den in zwei Wochen in Sangerhausen stattfindenden mitteldeutschen Crossmeisterschaften als zweifacher Sachsenmeister nicht startberechtigt ist. Die Ordnungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes lassen das nicht zu. In der Gesamtwertung des Halden-Crosslaufes gelang es dem gebürtigen Zwickauer Lucas Schädlich großartiger Gesamt-Zweiter zu werden. Mit den Läufern Sören Trommer, Marcel Vogel und Sven Brusdeilins über 3,5km und Erik Haß, Andreas Krause und Ingo Blut über 8,3km konnte der SV Vorwärts Zwickau in den Mannschaftswertungen der Männer und Senioren I jeweils doppelt zu Titelehren gelangen.
Überraschend stark besetzte Teilnehmerfelder bestimmten die Läufe in den Jugendaltersklassen. Aus regionaler Sicht ragten die Landesmeistertitel von Jessica Viertel (SSV Fortschritt Lichtenstein) in der W15, die in der Trainingsgruppe von Erik Haß ebenso trainiert, wie Jakob Körnich (SV Vorwärts Zwickau) in der MJ U18, heraus. Mit starken Leistungen wurden Marleen Starke (W14), Patricia Schmidt (W13) und Jonas Wilhelm (MJ U18) vom SV Vorwärts Zwickau mit Bronzemedaillen belohnt. In den Teamwertungen der Jugendläufe gab es zusätzlich noch drei Mal den Vize-Landesmeistertitel.
Zum Abschluss der Meisterschaften bedankte sich der Vizepräsident des LVS mit den Worten, eine tolle Landesmeisterschaft habe ich hier erlebt, womit ihr euch für künftige weitere Höhepunkte toll ins Gespräch gebracht habt. Schon im nächsten Jahr ist Zwickau mit dem 10. Sparkassen-Stadtlauf, als Sachsen-Cuplauf und den Landesmeisterschaften der Senioren fest im Veranstaltungskalender des Verbandes verankert.

Fotos © Andrea Falke, Bianca Schmidt


Fotos © Hans-Walter Wolff


Fotos © Alfre­do Ran­daz­zo

Scroll Up