Deutschen Meisterschaften U16 in Bremen

Tim Kuhn mit drei Sprüngen zum deutschen Vizemeistertitel

Mit 2 Sportlern vertrat der SV Vorwärts die Zwickauer Farben bei den Deutschen U16 Meisterschaften in den Einzeldisziplinen in Bremen. Überragend war dabei die Silbermedaille von Tim Kuhn im Dreisprung.

Mit Ambitionen auf eine Medaille gestartet, konnte sich Tim in seiner Spezialdisziplin stark präsentieren und seine erste Medaille auf nationaler Ebene sichern. Nachdem er auf den Hochsprung am Samstag aufgrund einer kleinen Verletzung verzichtete, hieß es am Sonntag volle Attacke. Bereits im ersten Sprung verbesserte der Zwickauer seine Bestleistung auf 12,77 und setzte sich an die zweite Position. Mit einem Satz auf 13,47m konnte sich der spätere Sieger Niklas Sammet (MTG Mannheim) schon klar absetzen. Da sich die restliche Konkurrenz schwer tat, trat Tim nur noch im dritten und sechsten Versuch an, um mit einem lädierten Oberschenkelbeuger keine schwerwiegende Verletzung zu riskieren. Der Bronzemedaillengewinner Leon Maxara (TSV Falkensee) kam mit 12,64m zwar nochmal sehr nah, konnte Tim aber nicht verdrängen. Den sechsten und letzten Versuch konnte Tim dann nochmal ohne Druck angehen. Mit 12,91m verbesserte er nochmals seine Bestleistung und Trainer Erik Haß war froh, dass er ohne weitere Verletzung aus der Grube stieg.

Der zweite Teilnehmer des SV Vorwärts war Leon Beyer über 300m. Mit einer Zeit von 38,57s lief er das zweitschnellste Rennen seiner Karriere und schlug sich achtbar. Zum Einzug ins B-Finale fehlten letztendlich nur 21 Hundertstelsekunden In der Endabrechnung bedeutete dies für den Langsprinter Platz 20.

Beide Sportler haben sich nun eine Trainingspause verdient, nachdem sie die ganzen Ferien hindurch für diese Meisterschaften gearbeitet haben und auch im Urlaub die Sportschuhe ein täglicher Begleiter waren. Für Tim beginnt das neue Schuljahr an der Sportschule Chemnitz. Im Training wird er gelegentlich auch mit der Trainingsgruppe von Dreisprung-Europameister Max Heß und Vize-Hallenweltmeisterin Kristin Gierisch mittrainieren und sich das ein oder andere abschauen können.

Nach der Silbermedaille durch Franziska-Marie Kaufmann (SV Vorwärts Zwickau) im Blockmehrkampf Lauf der W14 im Aachen und die Bronzemedaille von Yasmin Ulbrich im 3000m Bahngehen der WU18 in Mönchengladbach haben die Leichtathleten der Region auch bei diesen nationalen Titelkämpfen bewiesen, dass sie in der deutschen Spitze angekommen und konkurrenzfähig sind.

Scroll Up