DM im Crosslauf in Löningen

Vorwärts-Läufer mit Mannschaft auf Platz 11 bei Deutschen Meisterschaften

Die Top 10 knapp verpasst und trotzdem zufrieden – so kann man den Auftritt von Jakob Körnich, Jonas Wilhelm und Leon Beyer bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf in Löningen (Niedersachsen) zusammenfassen. In der Altersklasse U18 stellten sie sich dabei einem Teilnehmerfeld von über 100 Teilnehmern auf einer Strecke von 4,3 km. Bereits kurz nach dem Start ging es dabei kräftig zur Sache und einige Mitkonkurrenten gingen im Gerangel um eine gute Position zu Boden. Die Zwickauer blieben glücklicherweise auf den Beinen. Wie erwartet lief Jakob Körnich bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften stetig im Mittelfeld. Durch kluge Krafteinteilung überholte er auf der zweiten Streckenhälfte noch etliche Läufer und belegte im Ziel Platz 54 (16:19 min). Für Jonas Wilhelm waren es ebenfalls die ersten Deutschen Meisterschaften. Er lieferte die größte Überraschung der Vorwärts-Läufer, konnte sich in den permanenten Positionskämpfen behaupten und erreichte Platz 71 (16:38 min). Leon Beyer konnte zwar schon zwei Teilnahmen bei Deutschen Meisterschaften verbuchen aber die Anspannung war trotzdem riesig. Nach einem schnellen Start gab er seine gute Position aufgrund der mangelnden Langstreckenerfahrung ab und kam auf Platz 81 (17:03 min) ins Ziel. Deutscher Meister in der U18 wurde Elias Schreml von der LG Olympia Dortmund.

In der Mannschaftswertung belegten die jungen Vorwärts-Läufer mit 206 Platzierungspunkten Platz 11 und verpassten das angestrebte Ziel der TOP-10 um nur einen Platzierungspunkt denkbar knapp.


Bild:
Bei ihren ersten Deutschen Crosslauf-Meisterschaften
waren die Vorwärts-Läufer sichtlich glücklich.

v.l.n.r. Jonas Wilhelm, Jakob Körnich, Leon Beyer

 

Scroll Up