Dreispringer Tim Kuhn bei Deutschen Jugendhallenmeisterschaften auf Platz Sieben (mit Video)

Bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle/S. erreichte Tim Kuhn vom SV Vorwärts Zwickau einen hervorragenden siebenten Platz in der männlichen Jugend U20. Mit 14,06m verpasste der noch der U18 angehörende Sprungspezialist seine Bestleistung dabei um nur drei Zentimeter.
Nach einem missglückten ersten Versuch sicherte sich Tim mit genau 14,00 Metern im zweiten Versuch eine Platzierung im Endkampf der besten acht deutschen Nachwuchsspringer. Mit einer Steigerung auf 14,06m im fünften und damit vorletzten Versuch folgte eine Verbesserung auf den siebenten Platz. Damit zeigte sich Tim letztendlich nur „mehr oder weniger zufrieden“. „Ein Sprung war sooo weit, um die 14,50m aber leider ungültig. Den letzten Sprung habe ich dann verträumt, war mega in Gedanken und habe überhaupt nicht aufgepasst, dadurch wurde er viel zu hektisch.“ fasste er seinen Wettkampf vor stimmungsvollem Publikum zusammen.
Für den Sommer zeigte sich der Vorwärts-Athlet, der am Stützpunkt in Chemnitz trainiert und das Sportgymnasium besucht bereits hochmotiviert. Dann sollen die 14,50m auf alle Fälle fallen und auch eine Qualifikation für die U18-Europameisterschaften stehen bei optimalem Trainingsverlauf als Fernziel.

Scroll Up