Mirko Nötzold bei Deutschen Hochschulmeisterschaften auf Platz sechs

Einen nicht ganz normalen Männertag verbrachte Mirko Nötzold in Schwäbisch Gmünd. Anstatt einer zünftigen Männertagsrunde startete der WHZ-Student bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften über 1.500m. Mit Platz sechs erzielte der Vorwärts-Läufer dabei eine hervorragende Leistung und die beste Platzierung bei einer Deutschen Meisterschaft seiner Karriere. Die Zeit von 4:14,89min ist zwar knapp 8 Sekunden von der Bestzeit entfernt, entspricht aber dem frühen Saisonzeitpunkt und der taktischen Ausrichtung des Rennens.

Deutscher Hochschulmeister wurde Marcel Fehr (3:52,08min), der realistische Chancen hat sich für die Leichtathletik-EM in Berlin dieses Jahr zu qualifizieren.

Scroll Up