Mitgliederversammlung des SV Vorwärts Zwickau erfolgreich absolviert

Fristgemäß wurde die planmäßige Mitgliederversammlung des SV Vorwärts Zwickau für den 27.04.2017 in die „Sportlerklause“ der Sporthalle Neuplanitz einberufen. Nicht unser Vereinslokal „Zum Stern“ wurde diesmal als Versammlungsort ausgewählt, sondern die nicht minder traditionelle Lokalität, was sich dann als äußerst bedeutsam und richtig erweisen sollte. Eine noch nie dagewesene Resonanz von 43 der aktuell 192 wahlberechtigten Vereinsmitglieder (über 22%)  ließ dann fast auch diese Räumlichkeit aus den Nähten platzen. Diese ausgezeichnete Resonanz ergab sich natürlich insbesondere auf Grund der besonderen Tagesordnung der Mitgliederversammlung. Neben der Wahl des neuen Vereinsvorstandes standen auch umfangreiche Satzungsänderungen auf dem Programm. Im über 3 Stunden währenden Verlauf der Versammlung  kam es dann erwartungsgemäß zu einem wahren Abstimmungsmarathon. Aber der Reihe nach

Der amt. Vereinsvorsitzende, Dietmar Hallbauer, begrüßte die erschienenen Vereinsmitglieder, stellte die ordnungsgemäße Einberufung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Die vorgeschlagene  Tagesordnung wurde einstimmig bestätigt.

Vor dem Bericht des Vereinsvorstandes standen einige wenige aber bedeutsame Ehrungen auf dem Programm.

Entsprechend unserer Ehrungsordnung sollte als Erstes der langjährige Vereinsvorsitzende, Uwe Haß, zum zweiten  Ehrenmitglied in der Geschichte des SV Vorwärts Zwickau berufen werden. Bedauerlicherweise konnte unser über 26 Jahre erfolgreich agierender Vereinsvorsitzender auf Grund einer akuten Erkrankung und eines damit verbundenen Krankenhausaufenthalts die Auszeichnung nicht entgegen nehmen. Dietmar Hallbauer bedankte sich noch einmal  mit einigen persönlichen Worten für seine über ein Viertel-Jahrhundert währende ehrenamtliche Tätigkeit und die damit verbundenen erfolgreichen und schönen Stunden. Schöne Momente und Erinnerungen bspw. an gemeinsame Trainingslager, die Vorbereitung und Durchführung von vielen sportlichen Höhepunkten oder auch manch eine Vorstandssitzung, die erst in den frühen Morgenstunden des darauffolgenden Tages zu Ende ging, bleiben zurück.

Die Ehrung wurde nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus mittlerweile nachgeholt. Mit einer süßen Überraschung und der Ehrenurkunde in der Hand überbrachten Michael Preller und Dietmar Hallbauer die Auszeichnung.

Christine Seidel, als langjährige Kassenprüferin im Verein tätig, wurde mit einigen herzlichen Worten des amt. Vereinsvorsitzenden in ihren wohlverdienten „Ruhestand“ verabschiedet. Sie erklärte bereits im Vorfeld der Vorstandswahlen, dass sie auf Grund ihres Alters  nicht mehr für das Wahlamt zur Verfügung steht.

Am Tag der Mitgliederversammlung wurde die neue Homepage des Vereins offiziell freigeschalten.    Ein neugestaltete Plattform, mit der sich unser Verein in der Öffentlichkeit sicherlich auch weit über unsere Stadtgrenzen hinaus sehen lassen kann. In aufwendiger Kleinarbeit, über viele Wochen hinweg, gelang es unserem Vereinsmitglied Claudia Mezori diese tolle Präsentation zu gestalten. Claudia wurde für ihr Wirken vom Vereinsvorstand mit einem Präsent gewürdigt. Gleichfalls gab es ein herzliches Dankeschön an den bisherigen Hauptakteur bei der Bewirtschaftung unserer Homepage, Erik Trommler. Beide werden dem Verein auch künftig bei der Aktualisierung unserer Website zur Verfügung stehen. Herzlichen Dank!

In einem ca. 30 Minuten währenden Vortrag  zog der amt. Vereinsvorsitzende, Dietmar Hallbauer, Bilanz über die zurückliegende Legislaturperiode.
Eingangs erläuterte er nochmals ausführlich in zwei Punkten die Besonderheit des Zustandekommens der  Tagesordnung der einberufenen Mitgliederversammlung.

  1. Der Rücktritt des langjährigen Vereinsvorsitzenden Uwe Haß von seinem Wahlamt zum 30.09.2016.
  2. Das umfangreiche Satzungsänderungsbegehren einer Initiativgruppe des Vereins.

In den weiteren Ausführungen wurden u.a. nachfolgende Schwerpunkte der zurückliegenden Legislaturperiode eingeschätzt:

  • umfangreiche und nicht immer einfache Arbeitsweise des „Restvorstandes“ in den zurückliegenden 6 Monaten
  • enormes Arbeitspensum insbesondere in Vorbereitung der Mitgliederversammlung
  • eine große Hilfe bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben war die seit November 2016 beim Verein tätige Bundesfreiwilligendienstleistende, Evelyn Jänicke
  • positive Entwicklung des Vereins in der Mitgliedergewinnung, insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen
  • stabile und aufopferungsvolle Tätigkeit der im Verein vorhandenen Übungsleiter, Kampf und Schiedsrichter sowie Helfer aus dem gesamten Vereinsumfeld
  • die Bildung eines „Zeitmess-Teams“ unter der Leitung von Erik Haß 
  • die Erfolge unserer Nachwuchs-Leichtathleten, die mit der erneuten Berufung zum Talentstützpunkt des Leichtathletik-Verbandes Sachsen gewürdigt wurden
  • mit Marleen Starke, Luise Sommer und Fabian Schneider erfüllten drei talentierte Nachwuchssportler des Vereins die E-Kadereinstufungen
  • Tim Kuhn und Franziska Marie Kaufmann wurden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften jeweils in ihren Spezialdisziplinen Vize-Meister und erfüllten die Kriterien als D-Kader
  • Paula und Clara Bindenagel sowie Tim Kuhn wurden im vergangenen Jahr zum Landesstützpunkt nach Chemnitz  delegiert besitzen allerdings nach wie vor das Startrecht für den SV Vorwärts Zwickau –  einfach Klasse!!!   
  • im Rahmen des Trainingslagers in Grünheide wurde Mirko Nötzold von der Jugendversammlung erneut als Jugendleiter bestätigt, seine Stellvertreterin ist nach wie vor Laura Saller
  • auch die Leichtathleten im Erwachsenenbereich konnten im zurückliegenden Jahr wiederum eine äußerst erfolgreiche Bilanz vorweisen
  • herausragend der Europameistertitel im Speerwurf von Dirk Naumann bei den Titelkämpfen der Transplantierten und der Gewinn des Deutschen Meistertitels über 200m bei den Hallenmeisterschaften der Senioren durch Ulli Seifert
  • der erfolgreiche Einspruch bei der Rechtskommission des Leichtathletik-Verbandes Sachsen zu den zum wiederholten Mal zu hoch erhobenen Startgebühren bei den Landesmeisterschaften im 10km-Straßenlauf
  • die Grundlage für die solide wirtschaftliche Situation des Vereins  bildete u.a. das umfangreiche Wettkampfangebot, welches im zurückliegenden Jahr erfolgreich organisiert und bewältigt werden konnte
  • genannt werden sollten an dieser Stelle nochmals der Adventslauf, die Stundenlaufserie, der Halden-Cross, das Nachwuchssportfest und der bevorstehende 9. Zwickauer Sparkassen-Stadtlauf;      
  • Danke gesagt wurde den Vereinsmitgliedern Kerstin Trommler, Dagmar Langer, Torsten Nahlovsky, und Jörg Poller für ihre privaten Spenden sowie Olaf Blauhut (Sachsenlandfenster GbR) und Alexander Pekrul (Werkzeugbau Siebenwurst) die mit ihren Firmen in großzügiger Art und Weise den Verein unterstützten;
  • mittlerweile gibt es rund um die Veranstaltungen, die vom SV Vorwärts Zwickau organisiert werden einen Sponsoren- und Partner-Pool von weit über 20 Unternehmen aus der gesamten Region
  • in erster Linie soll an dieser Stelle unser „Hauptsponsor“- die Sparkasse Zwickau genannt werden, aber auch die Zwickauer Energieversorgung, die Barmer, AOK Plus, Intersport Sport Eger,  Laufwerk, Freie Presse, BMW Autohaus Strauß, Deutsche Post-NL Brief, Mauritius-Brauerei und Radio Zwickau sind für den Verein nach wie vor wichtige Partner
  • bedeutsam für unsere gemeinsamen Erfolge ist natürlich auch die weitere Pflege und Hege der vorzüglichen Beziehungen zu den Ämtern der Stadtverwaltung Zwickau, der Westsächsischen Hochschule und den Städtischen Verkehrsbetrieben Zwickau
  • mit der Organisation und Durchführung der Regionalmeisterschaft der Jugend im Mehrkampf, der Landesmeisterschaft der Jugend im Block und der Landesmeisterschaft im Crosslauf steht unser Verein noch in diesem Jahr vor großen Herausforderungen
  • als Co-Organisator wird sich der Verein  weiterhin Anfang September bei den Landesspielen von Special Olympic in Zwickau entscheidend einbringen
  • in den nächsten Tagen und Wochen sollte sich der neugewählte Vereinsvorstand auch Gedanken zur sportlichen Mitgestaltung der Feierlichkeiten 900 Jahre Zwickau 2018 machen
  • warum sollte es  neben der Jubiläumsauflage des Stadtlaufes nicht auch eine Wiederholung des schon einmal vom Verein organisierten Städtelaufes von Dortmund nach Zwickau geben?
  • den im Verein existierenden kleinen und mittleren Sportgruppen unter Leitung von Karin Kolbe, Manuela Wilk, Annelie Haß, Gerd Kaulfuß, Werner Schneider, Torsten Röhr, Jan Winter und Anja Bausch (Karla Hirsch) wurde der Dank des Vorstandes für die geleistete Arbeit ausgesprochen
  • insbesondere in den Sportgruppen, in denen Fußball gespielt wird, gibt es auf Grund der Alterszusammensetzung und gesundheitlicher Probleme einiger Vereinsmitglieder und damit verbundenen Vereinsaustritten Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebes
  • seit Januar 2017 besitzt der Verein im „Haus der Vereine“ eine Geschäftsstelle und ist unter der Anschrift Stiftstraße 11, 08056 Zwickau erreichbar, besetzt ist das Büro jeweils mittwochs von 09.00 – 12.00 Uhr
  • abschließend ruft der Vorstand alle Mitglieder des Vereins zum Abnahmetag der Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen am 21.06.2017 auf

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung wurde der Finanzbericht des Schatzmeisters durch Michael Preller und der Bericht der Kassenprüfer durch Kerstin Trommler vorgetragen. Der amt. Vereinsvorsitzende sprach Beiden nochmals ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit in der zurückliegenden Legislaturperiode aus. Die darauffolgende Diskussion war noch einmal geprägt von einer breiten Zustimmung  zum Bericht des Vorstandes, aber auch zur Richtigstellung und zu den Beweggründen der Initiativgruppe zu den eingebrachten Satzungsänderungsvorschlägen. Stellvertretend war der Diskussionsbeitrag von  Hans-Walter Wolff, der dem „Restvorstand“ für die im zurückliegenden Zeitraum geleistete Arbeit den Dank und die Anerkennung aussprach und der damit verbundene Beifall aller Anwesenden nochmals eine wunderbare Geste. Die Berichte des Vorstandes und des Schatzmeisters wurden einstimmig, der Bericht der Kassenprüfer bei einer Stimmenthaltung angenommen. Die  Entlastung des Vorstandes für die zurückliegende Legislaturperiode erfolgte einstimmig.

Nach der eingehenden  Erläuterung der nachfolgenden Vorratsbeschlussfassung zu Satzungsänderungen durch den  amt. Vereinsvorsitzenden wurde über insgesamt 19 Änderungsvorschläge abgestimmt. 2 Änderungsvorschläge zog die Initiativgruppe, noch bevor es zur Abstimmung kam,  zurück. Für die einzelnen Punkte der Satzungsänderung war jeweils, entsprechend der Satzung, eine zwei Drittel Mehrheit erforderlich. Durch den Versammlungsleiter wurden im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Wahl in den Vorstand bzw. zu  den Kassenprüfern aufgefordert, sich vorzustellen.

Der Vorsitzende der Wahlkommission, Hans-Walter Wolff, übernahm dann die Aufgabe des Wahlleiters. In einer offenen Abstimmung zu den einzelnen Wahlämtern, entsprechend des gefassten Vorratsbeschlusses zum neuen Vorstand  wurden Dietmar Hallbauer zum neuen Vereinsvorsitzenden und Michael Preller zum Schatzmeister einstimmig gewählt. Erstmals in den Vorstand wurden Stefan  Bausch (stellv. Vereinsvorsitzender), Erik Haß (Verantw. für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing), Michael Müller (Sportwart) und Kerstin Wendrich (Schriftführer/ Statistiker) gewählt.
Als Kassenprüfer wurden Kerstin Trommler, Dagmar Langer und Klaus Reder gewählt.

Dietmar Hallbauer, der neue Vereinsvorsitzende bedankte sich in seinem Schlusswort für das dem neuen Vorstand entgegengebrachte Vertrauen und versprach die anstehenden Aufgaben mit breiter Brust in Angriff nehmen zu wollen. Er lud die Mitglieder des Vorstandes zur  bereits am 11. Mai 2017 stattfindenden ersten Vorstandsberatung auf das Herzlichste ein. Der Dank ging abschließend nochmals an alle zur Mitgliederversammlung erschienen Vereinsmitglieder.

Scroll Up