Nachwuchs – Weihnachtsfeier

Erfolgreiche Jahresbilanz der Leichtathleten des SV Vorwärts Zwickau

Traditionell fanden sich auch in diesem Jahr die Leichtathleten des SV Vorwärts Zwickau zu ihren Jahresabschlussveranstaltungen zusammen.

Den Auftakt bildeten diesmal die Seniorensportler des Vereins, die sich zum Saison-Halali in der Sporthalle Mosel trafen. Knapp 40 Aktive, Übungsleiter, Kampf-und Schiedsrichter und Partner der Vorwärts-Leichtathleten betätigten sich im ersten Teil der Veranstaltung noch einmal sportlich beim Bowlen, Kegeln und Volleyball. Ein deftiges und schmackhaftes Mittagessen trug anschließend zur Stärkung aller Beteiligten bei, bevor der amt. Vereinsvorsitzende Dietmar Hallbauer ein Resümee des zurückliegenden Wettkampfjahres vornahm. Ein Jahr nach dem 25-jährigen Vereinsjubiläum konnte der Seniorenbereich wiederum eine äußerst positive sportliche Bilanz ziehen. Die herausragendste Leistung vollbrachte wieder einmal Dirk Naumann, dem es gelang bei den Europameisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten den Titel im Speerwurf zu erkämpfen. In der Umfrage nach den Vereinssportlern des Jahres konnte er sich mit dieser Leistung, so wie im Vorjahr, wiederum durchsetzen. Diese vereinsinterne Wahl bei den Frauen gewann erstmals Kerstin Trommler, die im Monat November mitteldeutsche Meisterin im Crosslauf wurde. Insgesamt gelang es 7 Senioren-Leichtathleten des Vereins mit ihren erbrachten Leistungen die Kriterien für die im vergangenen Jahr neugeschaffenen Sportplaketten des Vereins in den Stufen Silber und Bronze zu erfüllen. Kerstin Trommler, Dr. Werner Götze, Michael Müller und Dr. Ullrich Seifert konnten auf Grund ihrer Ergebnisse und Medaillengewinne bei mitteldeutschen und deutschen Meisterschaften die silbernen Plaketten in Empfang nehmen. Neben der Ehrung der erfolgreichsten Sportler wurde auch den unentbehrlichen zahlreichen Kampfrichtern und Helfern gedankt. Allein im zurückliegenden Jahr organisierte der SV Vorwärts Zwickau 12 Veranstaltungen. So wurden beispielsweise mit der Stundenlaufserie, dem Sparkassen-Stadtlauf, dem GGZ-Hochhaus Treppenlauf und nicht zuletzt dem vor wenigen Tagen stattgefundenen Adventslauf, Veranstaltungen mit prächtigen Teilnehmerfeldern organisiert.

Auch die Nachwuchs-Athleten konnten feiern. Mit knapp 100 Kindern und Jugendlichen gab es auch für sie in der Sporthalle des Sportforums „Sojus“ einen spielerischen Ausklang, zu dem sich alle Alters-und Trainingsgruppen noch einmal zusammenfanden. Bevor abschließend die berühmten „Wiener“ verabreicht und die Sportler in die wohlverdiente Weihnachtspause geschickt wurden, gab es noch einen wahren Auszeichnungsmarathon. Als Nachwuchssportler des Jahres konnten Franziska Marie Kaufmann und Tim Kuhn für ihre überragenden Leistungen gekürt werden. Beiden Talenten gelang es im vergangenen Jahr bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Blockmehrkampf bzw. im Dreisprung den Vizemeistertitel zu erkämpfen. Mit diesen Leistungen erfüllten die beiden Athleten nicht nur die Kriterien für die D-Kadereinstufung, sondern haben sicherlich auch berechtigte Hoffnungen in der Umfrage nach den Sportlern des Jahres im Landkreis Zwickau weit vorn zu landen. Mit Marleen Starke, Fabian Schneider und Luise Sommer gelang es drei weiteren Sportlern die E-Kader-Normen zu erfüllen. Diese Ergebnisse und die Delegierungen von Tim Kuhn, Paula und Clara Bindenagel zum Landesstützpunkt nach Chemnitz waren für das vergangene Wettkampfjahr ausschlaggebend, dass die Leichtathleten des SV Vorwärts Zwickau zum zweiten Mal nacheinander die Kriterien für den Talentstützpunkt des Leichtathletik-Verbandes Sachsen erfüllen konnten. Neben den beiden Medaillengewinnen bei den deutschen Meisterschaften gelang es den Nachwuchsathleten weiterhin 3 Titel bei den mitteldeutschen Meisterschaften, 10 Landesmeistertitel und11 Erfolge bei den Regionalmeisterschaften zu erkämpfen. Die erfolgreichste Titelsammlerin, mit allein 7 Landesmeisterschaftserfolgen und 3 mitteldeutschen Titeln war Franziska Marie Kaufmann, die per 01.01.2017 zum LAC Erdgas Chemnitz wechseln wird.

Insgesamt konnten 19 junge Athleten auf Grund ihrer erbrachten Leistungen durch den Vereinsvorstand mit Einkaufsgutscheinen und Präsenten geehrt werden.

Der Ehrung der Sportler schloss sich die Auszeichnung der derzeitig zehn im Nachwuchsbereich im Einsatz befindlichen erfolgreichen Übungsleiter an, ohne deren Wirken die erzielten Erfolge nicht machbar gewesen wären. Während des Auszeichnungsteils stattete auch der Weihnachtsmann persönlich den versammelten Sportlern einen Besuch ab und überreichte einige Weihnachtsbeutel.

Scroll Up