Vier Medaillen für Vorwärts-Nachwuchs bei Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften 2018

Mit dreimal Silber und einmal Bronze erreichten die jungen Zwickauer Leichtathleten beim Vergleich der besten Sportler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Chemnitz eine beachtliche Ausbeute.
Nach einer bisher erfolgreich verlaufenen Hallensaison war Tim Kuhn (U18) ein heißer Kandidat für die Goldmedaille im Dreisprung. Mit 14.04m bestätigte er die in der Vorwoche aufgestellte Bestleistung (14,09m), musste sich jedoch seinem Dauerrivalen Max Ole Klobassa (14,38m) vom LC Jena zum ersten Mal in diesem Jahr geschlagen geben.
Einen weiteren Vizetitel errang Jessica Viertel über 3000m der U18. Die gebürtige Lichtensteinerin, die zum Jahreswechsel vom SSV Fortschritt Lichtenstein zum SV Vorwärts Zwickau gewechselt ist, musste sich nur Sophie Kretschmer (LAC Aschersleben) geschlagen geben. Aus der gleichen Trainingsgruppe kam durch Jakob Körnich eine weitere Silbermedaille über 3000m (U20) hinzu. Auch wenn zur Goldmedaille nur 8 Sekunden fehlten, war der trainingsfleißige KKG-Schüler mit der schwachen Zeit von 10:00,30min nicht zufrieden.
Einen besseren Tag erwischte Marleen Starke. Als schnellste gemeldete Athletin sorgte die ungewohnte Favoritenposition für große Nervosität, die im Rennverlauf jedoch schnell abgelegt wurde. Mit neuer persönlicher Hallen-Bestleistung von 2:23,38 errang sie in einem knappen Einlauf Platz drei.
An einer Medaille knapp vorbei geschrammt sind Franziska Marie Kaufmann im Kugelstoß der U18 (12,44m) sowie Jonas Wilhelm über 3000m der U18 (10:05,00min) mit jeweils vierten Plätzen.

Weitere Ergebnisse des Vereins:
Jonas Nötzold 8.Pl. 400m MU18 (56,57s)
Tilman Händel 9.Pl. 3000m MU18 (10:45,73)
Franziska Marie Kaufmann 3.Pl. Vorlauf 60m Hü WU18 (9,25s)
Annelina Tümpel 6.Pl. Hochsprung WU18 (1,50m) und 6.Pl. Dreisprung (10,46m)
Fabian Schneider 11.Pl. Weitsprung MU16 (5,40m)

Scroll Up