3. Lauf Stundenlaufserie

Der 3. Lauf der Zwickauer Stundenlaufserie vereint 188 Läufer

Begleitet von leichten Regenschauern, aber idealen Laufbedingungen fand, auf dem Kunststoff-Areal des Sportforums „Sojus“ in Zwickau-Eckersbach der 3. Lauf der Stundenlaufserie 2016 statt. Den Auftakt bildete der 2. Lauf über die Viertelstunde. 62 junge Athleten im Alter von 6 – 13 Jahren versuchten ihre Auftaktleistungen vom April 2016 zu verbessern, was auch dann fast allen Startern gelang. Mit Marleen Starke (3490m) und Tilman Händel (3745m), beide vom SV Vorwärts Zwickau, setzten sich wiederum genau die Sieger des 1. Laufes durch. Unmittelbar nach Abschluss des Laufes und der Erfassung der Leistungen wurden die jungen Sportler aus Anlass des internationalen Kindertages mit einem Eis belohnt.

Die Halbstundenlauf-Konkurrenz bei den Herren stand diesmal ganz im Zeichen von Sören Trommer vom SV Vorwärts Zwickau der von Beginn an das Tempo bestimmte und mit 8550m vor seinem Trainingskamerad Erik Haß, der es auf 8380m brachte, siegte. Dritter wurde Denis Kretzschmar, vom VSC Klingenthal, der sich auf 8250m steigerte. Nachdem sie bereits den 1. Lauf der Stundenlaufserie mit 6550m erfolgreich gestalten konnte, gelang es Kerstin Gärtner (SV Vorwärts Zwickau) auch diesmal mit 6845m die übrigen Starterinnen auf Distanz zu halten. Auf die Plätze zwei und drei liefen Franziska Peters (SV Zwickau 04) mit 6400m und Doreen Sommer (Glauchau) mit 6300m. Mit etwas Wehmut beobachtete am Rande der Kunststoffbahn der langjährige Senior der Stundenlaufserie, Fritz Demuth, das Wettkampfgeschehen. Bis September 2015 bereicherte der mittlerweile 84 jährige Crossener fast alle 25 Serien mit Bravour, bevor ihm zu Beginn des Jahres ein künstliches Knie eingesetzt wurde und damit erst einmal mit dem Laufen Schluss war. Auf die Frage hin, ob es das für ihn gewesen sei, sagte er, ich arbeite ernsthaft an meinem Comeback und möchte wieder angreifen. In der Altersklasse M85 will er noch einmal die Serie gewinnen. Derzeitig betreut der sympathische Sportsenior seine Tochter Karla Müller, die über viele Jahre hinweg auch schon die Stundenlaufserie begleitet.

Die Vorwärts-Läufer Remo Barthel (16310m) und Marcel Vogel (16210m) setzten sich im Stundenlauf auch beim 3. Lauf als Sieger und Zweitplatzierter ausgezeichnet in Szene und konnten dabei ihre bisherigen Leistungen verbessern. Dritter wurde Matthias Willer (DLRG Zwickau ), der es auf 15210m brachte. Bei den Frauen gelang es Kerstin Trommler mit 13480m bereits den dritten Erfolg einzufahren. Sie verwies mit einer starken Leistung ihre beiden Vereinskolleginnen vom SV Vorwärts Zwickau Anett Poller (13020m) und Dagmar Langer (12855m) auf die weiteren Medaillenplätze.

Alle Ergebnisse sind wiederum auf der Homepage des SV Vorwärts Zwickau, unter www.vorwaerts-zwickau.de einsehbar.

Der 3. Lauf der Stundenlaufserie des Jahres 2016 war zugleich der Beitrag des SV Vorwärts Zwickau an der „Olympia-Stafette“ Rio 2016.

Nach einer kurzen Sommerpause macht der 4. Lauf der Stundenlaufserie am 17.08.2016 in der Sachsenarena in Werdau Station.

Vor Beginn des Halbstundenlaufes wurde die Kulisse genutzt, nochmals in feierlicher Form, die Sieger im Wettbewerb um die sportlichste Schule bzw. Kita im Rahmen des 8. Zwickauer Sparkassen-Stadtlaufes zu ehren. Vertreter des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums, der Nicolai- und Dittes-Grundschule sowie des Kinderhaus- Vereins, der DRK Sportkita Eschenweg und der kath. Kita St. J. Nepomuk konnten für ihre Teilnahmen Einkaufsgutscheine und Urkunden entgegennehmen.

 

Scroll Up