Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt

5 Meisterschaftsmedaillen für SV Vorwärts Zwickau

Mit sechs Athleten war der SV Vorwärts Zwickau bei den diesjährigen Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften im Erfurter Steigerwaldgelände vertreten. Höchstwahrscheinlich inspiriert vom erfolgreichen Auftritt der Zwickauer Fußballer im 150m Luftlinie entfernten Steigerwaldstadion, gelang es den Zwickauer Leichtathleten bei ihrem Auftritt insgesamt 5 Meisterschaftsmedaillen zu erkämpfen. Eine Erfolgsbilanz, die es bei Deutschen Titelkämpfen in dieser Form in der bisherigen Vereinsgeschichte noch nie gegeben hatte.

Bejubelt werden konnte vor allen Dingen der erste Deutsche Hallenmeistertitel für Dr. Ullrich Seifert, dem es gelang über 200m in der Altersklasse M55 in 25,44 Sekunden zu Gold zu laufen. Im insgesamt 21 Starter starken Teilnehmerfeld musste er im sechsten und letzten Zeit-Endlauf auf Bahn 3 starten, vor ihm auf Bahn 4 der bisherige Jahresbeste Heiko Tute von SV Germania Helstorf. Fluchtartig verschaffte sich sein Konkurrent auf den ersten 100m einen recht bedrohlichen Vorsprung, den Ulli eingangs der Zielgeraden neutralisieren konnte. Mit seinem gefürchteten Finish auf den letzten 50m gelang es ihm, unter dem Jubel der kleinen Zwickauer Delegation und seiner mitgereisten Familie, den Titel zu erkämpfen. Auch mit seinen weiteren zwei Starts zeigte sich der Reinsdorfer äußerst zufrieden. Über 60m wurde er mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,03s ebenso Vierter, wie als Schlussläufer mit der 4x200m Staffel der StG SF Neukieritzsch, in der auch Kai Bindenagel startete.

Alexander Pekrul (M40) erreichte im Hammerwurf mit 40,05m den deutschen Vize-Meistertitel. Mit seinen “nur” zwei gültigen Versuchen zeigte er sich unzufrieden und war nicht in der Lage dem überzeugenden Sieger Mario Burych (LBV Phönix Lübeck), der es auf46,17m brachte, Paroli zu bieten. Bei seinem zweiten Start erreichte er im Diskuswurf mit 37,26m Platz 5.

Gesundheitlich stark gehandikapt gelang es Dr. Werner Götze (M75) im Dreisprung dennoch seine im Vorjahr errungene Bronzemedaille zu versilbern. Mit gesprungenen 7,81m fehlten ihm 27cm am Meistertitel. Bei seinem ersten Meisterschaftsstart gelang es Hans-Jürgen Pfeiffer (M75) auf Anhieb die Bronzemedaille im Weitsprung mit 3,86m zu erspringen.

Joachim Knorr (M75) vervollständigte mit Platz 3 über 3000m in 13:40,22 Minuten die Erfolgsbilanz des Vereins. Gegenüber den sächsischen Hallentitelkämpfen konnte er sich dabei um über 14 Sekunden steigern.

Alle Ergebnisse im Überblick
Name Altersklasse Disziplin Leistung Platz
Alexander Pekrul M40 Hammer 40,05m 2.Platz
    Diskus 37,26m 5.Platz
Dr. Ullrich Seifert M55 60m 8,03s 4.Platz
    200m 25,44s 1.Platz
Stephan Schlenzig M60 800m 2:39,98 Min. 5.Platz
    3000m 12:09,43 Min. 6.Platz
Joachim Knorr M75 800m 3:13,13 Min. 7.Platz
    3000m 13:40,22 Min. 3.Platz
Dr. Werner Götze M75 60m 10,04s 10.Platz
    Weit 3,55m 7.Platz
    Drei 7,81m 2.Platz
Hans-Jürgen Pfeiffer M75 60m 9,85s 8.Platz
    Weit 3,86m 3.Platz
4x200m-Staffel M50   1:48,12 Min. 4.Platz
StG SF Neukieritzsch        
(u.a. Dr. Ullrich
Seifert Kai Bindenagel)
       

Scroll Up