Erfolg­rei­che Lan­des­ju­gend­spie­le

Mit 8 jun­gen Leicht­ath­le­ten war der SV Vor­wärts Zwick­au bei den 14. Lan­des­ju­gend­spie­len in den den Alters­klas­sen U18 und U14 in Dres­den ver­tre­ten. Her­vor­ra­gen­de 5 Gold – und 2 Bron­ze­me­dail­len­ge­win­ne stan­den nach Abschluss der bei­den Wett­kampf­ta­ge zu Buche. Den bei­den bereits für die Deut­schen Jugend­mei­ster­schaf­ten Ende des Monats in Ulm qua­li­fi­zier­ten Jes­si­ca Vier­tel und Mar­le­en Star­ke (bei­de WJ U18) gelang es gleich jeweils zwei Mal das ober­ste Pode­st zu errei­chen. Jes­si­ca domi­nier­te in ihren Final­läu­fen über 1500m (5:13,72 Minu­ten) und 1500m Hin­der­nis (5:13,43 Minu­ten) die übri­ge Kon­kur­renz und sieg­te klar. Mar­le­en lie­fer­te bei ihren Erfol­gen über 400m Hür­den (66,91s) und über 800m (2:19,91 Minu­ten) zwei tol­le Vor­stel­lun­gen ab und zeig­te dem übri­gen Feld die berühm­ten Hacken. Anne­li­na Tüm­pel sprang mit einer soli­den Lei­stung, von 11,06m im Drei­sprung, zu Bron­ze. Til­man Hän­del mit sei­nem 7.Platz über 3000m, in 10:43,01 Minu­ten und Jonas Nöt­zold, der auf Platz 13 über 400m ,in 55,69s ins Ziel lief, erfüll­ten gleich­falls die in sie gesetz­ten Erwar­tun­gen. Felix Erber (M12) konn­te sich im Hoch­sprung gegen­über den Regio­nal­mei­ster­schaf­ten vor einer Woche gleich um 10cm stei­gern und wur­de mit neu­er per­sön­li­chen Best­lei­stung von 1,40m über­ra­schend Sie­ger bei den Lan­des­ju­gend­spie­len. Lui­se Som­mer (W13) ver­bes­ser­te sich gegen­über den regio­na­len Titel­kämp­fen über 800m um fast 4 Sekun­den und kam mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­zeit von 2:32,81 Minu­ten auf Platz 3. Vanes­sa Schu­bert (W13) ver­voll­stän­dig­te mit zwei neu­en Best­lei­stun­gen über 60m Hür­den (8.Platz – 10,37s) und im Weit­sprung (6.Platz – 4,68m) das erfolg­rei­che Abschnei­den der Zwickau­er. 

Par­al­lel zu den Lan­des­ju­gend­spie­len fan­den im alt ehr­wür­di­gen Heinz-Stey­er-Sta­di­on die Lan­des­ti­tel­kämp­fe der Jugend U20 statt. Auch hier­bei gab es einen Lan­des­mei­ster­ti­tel für Jonas Wil­helm zu beju­beln. Der Lang­strecken-All­roun­der über­zeug­te bei sei­nem Auf­tritt über 3000m in neu­er Sai­son­best­lei­stung von 9:46,91 Minu­ten. Nach einem groß­ar­ti­gen End­kampf sieg­te er ver­dient vor Fri­do­lin Sper­ling (Dresd­ner SC 1898), den er um win­zi­ge 8/100 s auf den 2.Platz ver­wei­sen konn­te. 

Diet­mar Hall­bau­er 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*