Jessica Viertel stürmt mit Bestzeit auf Platz acht bei Deutschen Meisterschaften

Unter die besten Zehn wollte Jessica Viertel auf alle Fälle kommen – dass sie letztendlich lange um die Medaillen mitlief war eine riesige Sensation. Zu den Deutschen Jugendmeisterschaften war die Lichtensteinerin im Vorfeld des 1500m-Hinderniss-Laufes aufgrund ihrer Vorleistungen nur Außenseiterin. Im Rennverlauf stellte sich aber schnell heraus, dass unsere Vorzeige-Läuferin keine Angst vor großen Namen hatte. Von Anfang an mischte sie im Feld der 18 Läuferinnen vorne mit, folgte jeder Tempoverschärfung der Führenden und war nach einem Drittel der Strecke im Führungstrio, das sich einen Vorsprung vor dem restlichen Feld herausgelaufen hatte. Bis 400m vor Schluss war die Medaille in einem äußerst schnellen Rennen greifbar, bevor die Kräfte schwanden und die Beine immer schwerer wurden. So musste die couragierte 17-jährige noch einige Läuferinnen vorbeiziehen lassen: „Am letzten Wassergraben stand ich gefühlt im Wasser – da ging fast nichts mehr“, war ihr Kommentar zur letzten Runde. Letztendlich belohnte sich Jessica aber noch mit einer Verbesserung ihrer Bestzeit um fantastische sieben Sekunden auf 5:05,65 min und Platz acht.

Marleen Starke verpasste über 400m-Hürden den B-Endlauf nur um 16 Hundertstelsekunden und landete mit neuer Bestleistung von 65,06 Sekunden auf Platz 17.In einem stark besetzten Vorlauf fehlten auf der Zielgerade einige Körner und die Gymnasiastin landete sie auf Platz sechs.

Etwas enttäuscht ging Dreispringer Tim Kuhn vom Platz: „Das Einspringen hat sich richtig gut angefühlt, obwohl ich aufgrund einer geprellten Zehe die letzten zwei Wochen nicht springen konnte. Im Wettkampf gelang mir dann kein Sprung so richtig gut, und der Wettkampf verlief wie die gesamte Saison ziemlich bescheiden.“ Mit Platz 12 und 13,82  Meter war der mehrfache Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften sichtlich unzufrieden.

Der Verein gratuliert allen beteiligten Sportlern und freut sich, dass der SV Vorwärts Zwickau mittlerwile wieder mit mehreren Sportlern bei Deutschen Meisterschaften vertreten ist.