Landesjugendspielen 2015 in Leipzig am 4./5.07.2015

Erfolgreiche Vorwärts-Leichtathleten bei Landesjugendspiele

Bei den Landesjugendspielen 2015 in Leipzig waren die Leichtathleten unseres Vereins überaus erfolgreich. Trotz tropischer Temperaturen von über 40 °C auf der Tartanbahn gelang es allen Sportlern ihre Leistung abzurufen. Da die Landesjugendspiele für die Altersklassen U12 bis U16 ebenfalls als Landesmeisterschaften ausgeschrieben waren, war es für unsere besten Sportler der Saisonhöhepunkt.

Mit insgesamt 4 Landesmeistertiteln und 2 weiteren Medaillen konnte eine überaus erfolgreiche Ausbeute erzielt werden.

Als Medaillengarant erwies sich zum wiederholten Male Franziska Marie Kaufmann (W13). Mit 4 Landesmeistertiteln und einer Bronzemedaille war sie die erfolgreichste Sportlerin der gesamten Leichtathletikbewerbe. Im Kugelstoßen (10,67m), Weitsprung (5,14m), 800m-Lauf (2:34,00min) und im 60m-Hürden Lauf (9,33s) konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Im Hürdenlauf verfehlte sie in einem spannenden Lauf den 13 Jahre alten Landesrekord dabei nur um 3 Hundertstelsekunden. Bei Cindy Roleder, Bronzemedaillengewinnerin bei der EM 2014 und bereits Olympiateilnehmerin, konnte sie sich bei der Siegerehrung dann noch einige Tipps abholen. Aus ihren Händen erhielt sie die Goldmedaille. Mit Silber im Speerwurf (33,48m) komplettierte die vielseitige Vorwärts-Sportlerin ihre Medaillensammlung. Mit einem 4. Platz über 75m (10,25s) und Platz 7 im Speerwurf (33,48m) komplettierte sie ihr Wettkampfprogram. Etwas ärgerlich war der „Salto Nullo“ im Hochsprung. Aber auch solche Erfahrungen gehören im Sport dazu. Die Tatsache dass Franzi keine halbe Stunde später den Hürdenlauf gewann zeigt, dass man auch nach einer Enttäuschung ganz stark zurückkommen kann.

Als weiterer Medaillengewinner des SV Vorwärts Zwickau zeichnete sich Leon Beyer aus. Nachdem er über 800m mit neuer Bestleistung von 2:14,58min den undankbaren 4. Platz belegte, konnte er auch im 100m-Finale seine Bestleistung steigern. Mit 12,08s sicherte er sich die Silbermedaille und hat nächste Woche zu den Mitteldeutschen Meisterschaften die Möglichkeit, zum ersten Mal unter 12 Sekunden zu bleiben.

Marleen Starke (W12) erzielte im Weitsprung einen überraschenden 5. Platz mit einer neuen Bestleistung von 4,45m. Beim 800m-Lauf war dann etwas die Luft raus und die Zeit von 2:51,34min bedeuteten in der Endabrechnung Platz 8.
Für Tilman Händel (M12) war der 800m-Lauf die einzige Disziplin. Dementsprechend gut vorbereitet lief er mit 2:37,92min nah an seine Bestleistung und belegte Platz 7. Ebenfalls Platz 7 belegte in der M13 Jonas Nötzold über 800m (2:31,32min).

In der M14 konnte Felix Bräunlich in seiner Spezialdisziplin, dem Speerwurf, mit 34,85m Platz 6 belegen.

Bei den abschließenden Staffelwettbewerben gab es dann aus Zwickauer Sicht nochmal eine riesige Sensation. Die Startgemeinschaft Zwickau-Kirchberg mit Sophia Teicher, Annelina Tümpel, Franziska Marie Kaufmann und Patricia Seifert war in der 4x75m-Staffel erfolgreich. Regionaltrainer Erik Haß freute sich sehr, dass die Mädels die Hinweise aus dem gemeinsamen Staffeltraining umgesetzt haben und sich mit einem tollen Lauf selbst belohnt haben.

Weitere Ergebnisse:
Jakob Körnich (M15) 800m 2:23,22min 9.Platz

Patricia Seifert (W13) 75m 10,52 (VL)
Weit 4,52m 9. Platz

Jonas Nötzöld (M13) 75m 10,34 (VL)