MDM im Crosslauf in Limbach-Oberfrohna

Läufer des SV Vorwärts Zwickau präsentieren sich zum Saisonabschluss nochmals in guter Verfassung

Eine Woche nach dem erfolgreichen Abschneiden der Läufer des SV Vorwärts Zwickau bei den sächsischen Crossmeisterschaften in Reichenbach, zog es einige Crossspezialisten an diesem Wochenende bereits wieder zu den mitteldeutschen Meisterschaften. Der Austragungsort für die insgesamt nur am Start befindlichen 110 Sportler aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt waren die recht anspruchsvollen Strecken am Ferienpark “Hoher Hain” in Limbach-Oberfrohna.

Die 8 Starter des SV Vorwärts Zwickau erreichten dabei 1x Gold, 3x Silber und 3x Bronze. Mitteldeutscher Meister wurde der zweifache Landesmeister der Vorwoche Stephan Schlenzig in der Altersklasse M60 über 8km, der mit fast 2 Minuten Vorsprung vor den beiden Thüringern Peter Schumann und Michael Dunsch triumphierte. Im gleichen Lauf überzeugten auch Marcel Vogel (M30), Markus Leistner (M35) und Torsten Stöber (M40), die in der Teamwertung der Senioren I einen hervorragenden 2. Platz, knapp hinter der Mannschaft des LV Limbach 2000, belegen konnten. Alle drei Athleten kamen in den Wertungen in ihren Altersklassen jeweils auf den Bronzerang. Kerstin Trommler (W50) schaffte in ihrem Lauf über 6km im Gesamteinlauf einen sehr guten 4. Platz. In ihrer Altersklasse musste sie sich nur wiederum Birgit Kretzschmar (TSV Dresden) geschlagen geben und wurde klare Vize-Meisterin.

Mirko Nötzold (MJ U20), noch leicht gehandikapt von einem Virus den er sich in der Vorwoche eingefangen hatte, überzeugte in seinem Lauf über 4km und erkämpfte hinter Fabian Malaßa (LSV Pirna) die Silbermedaille. Für die ehemalige Biathletin Patricia Wallussek aus Aue waren die mitteldeutschen Meisterschaften die erste Bewährungsprobe für ihren neuen Verein. Mit Platz 4 auf der 2km-Strecke in der Altersklasse W15 konnte sie dabei einen durchaus gelungenen Einstand feiern. Jakob Körnich (M15) erreichte in einem stark besetzten Feld über die gleiche Strecke Platz14.