Sieben Landesmeister bei Einzelmeisterschaften der U16-U20 in Mittweida

Mit sieben Gold- und zwei Silbermedaillen erreichten die Leichtathleten des SV Vorwärts Zwickau in den Altersklassen U16 bis U20 die hoch gesteckten Erwartungen bei den Landesmeisterschaften in Mittweida.

Erfolgreichste Zwickauerin war Jessica Viertel mit zwei Goldmedaillen über 3.000m (11:01,92) und 1.500m (5:04,07 / PB) der Altersklasse U18. Leider verpasste Jessica mit ihren Zeiten um jeweils knapp 10 Sekunden die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Bei den nächsten Wettkämpfen hat sie gegen stärkere Konkurrenz aber auf alle Fälle die Möglichkeit, sich für die nationalen Titelkämpfe zu qualifizieren. Ähnlich erging es Annelina Tümpel, die mit einer starken Steigerung auf 11,30m den Dreisprung überraschend gewann. Zwar übertraf sie mit ihrer Siegweite  die D-Kader-Norm ihrer Altersklasse um 10 Zentimeter, für die Deutschen Meisterschaften muss sie aber bis Mitte Juli 11,50m erreichen.

Franziska Marie Kaufmann hat die Qualifikation über 400m-Hürden schon in der Tasche gehabt, verbesserte sich jedoch nochmals auf 64,46s und wurde in dieser Disziplin überlegene Landesmeisterin. Ihre Vielseitigkeit stellte sie mit einem 2. Platz im Kugelstoß (11,52m), Platz 4 im Speerwurf (35,76m) und Platz 6 über 100m Hürden (15,14s) unter Beweis.

Erfolgreichster männlicher Zwickauer Sportler war Fabian Schneider. Überlegen spielte er im Weitsprung der M14 seine Favoritenrolle aus und hatte mit 5,94m fast einen halben Meter Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Seine Schnelligkeit unterstrich er mit dem Vizelandesmeistertitel über 100m (12,44 s).

Mit Marleen Starke über 800m (W15, 2:24,07) und Jonas Wilhelm (MU18, 9:45,43) über 3.000m erreichten die schnellen Nachwuchsläufer des SV Vorwärts mit tollen Endspurten zwei weitere Landesmeistertitel gegen die Konkurrenz aus den Leistungszentren Chemnitz, Leipzig und Dresden.

weitere Ergebnisse:

Paula Bindenagel (W15): 100m – 14,36 (VL), Weit – 4,49 (11.)

Tilman Händel (M15): 3000m – 10:22,89 (5.)

Jonas Nötzold (MU18): 400m – 56,37 (6.), 800m – 2:11,76 (5.)

Scroll Up