Offene Sächs. LA Hallenmeisterschaften U18 – Männer/Frauen 2017 in Chemnitz

Zwei Gold- und eine Bronzemedaille sowie 7 persönliche Bestleistungen bei 9 Starts unserer 4 Jungs in der AK MJU18 sind ein klasse Ergebnis bei den diesjährigen Hallenmeisterschaften in Chemnitz. Tim Kuhn verbesserte mit 6,45 m seine Bestmarke im Weitsprung um 10 cm und holte sich damit den Landesmeistertitel.

Beim Dreisprung klappte es in diesem Wettkampf nicht so richtig mit dem Anlauf.

Aber mit gesprungenen 12,56 m konnte sich Tim auch in seiner Spezialdisziplin die Goldmedaille sichern. Schon nächste Woche, bei den Meisterschaften eine Altersklasse höher, wird er wieder versuchen die 13 m Marke zu überspringen. Einen Bronzeplatz erlief sich Jakob Körnich in einem packendem 800 m Lauf in einer Zeit von 02:10,99 min. In der letzten Runde überraschte Jakob mit einem super Endspurt und konnte den zwischenzeitlich schon auf ca.12 m gewachsenem Abstand auf seinen Sportfreund Elias Lämmel vom LV 90 Erzgebirge zulaufen und überholen. Auch Jonas Wilhelm und Leon Beyer lieferten sich auf den letzten 100m ein Rennen Schulter an Schulter, welches Leon letztendlich mit 3 Hundertstel Vorsprung für sich entschied. Sie belegten die Plätze 5 in 2:15,39 min. und 6 in 2:15,42 min.

Am Sonntag steckten diese Rennen dann natürlich doch etwas in den Beinen. Aber trotzdem verbesserten über 1500m Jakob, Platz 5 in 4:35,65min. und Jonas

Platz 6 in 4:47,31 min. ihre persönlichen Bestzeiten. Leon nahm am Sonntag den langen Sprint unter die Füße und qualifizierte sich mit gelaufenen 56,25s für die mitteldeutschen Meisterschaften in Halle.

Glückwunsch und hohe Anerkennung zu diesen tollen Ergebnissen.

Aber nicht nur Sportler, sondern auch 5 Kampfrichter waren aus unserem Verein an diesem Wochenende im Einsatz. Neben unseren „ Kari- Urgesteinen“ Karin und Wolfgang Kolbe sowie Raimund Pyrtok sorgten auch Lina Baacke und Julia Buchwald, aus unserer Nachwuchsabteilung, für einen ordnungsgemäßen Wettkampfverlauf. Auch euch vielen Dank.

Scroll Up