Stundenlaufserie 2017 beliebt wie eh und je

Mit insgesamt 795 Laufteilnehmern fand die 26. Auflage der Zwickauer Stundenlaufserie auch in diesem Jahr wiederum eine ausgezeichnete Resonanz. Nachdem bereits in der vergangenen Woche für die Schüler-Altersklassen die Ehrungen der Gesamtsieger vorgenommen wurden, fand am Samstag die Auszeichnung für die Halb- und Stundenläufer im Sportforum “Sojus” Zwickau-Eckersbach statt. Vor der eigentlichen Ehrung, hieß es jedoch noch einmal die Laufbekleidung anzulegen. Traditionell galt es einen 50- Minuten Paarlauf zu absolvieren. An Hand der Durchschnittslaufleistungen wurden Paare gebildet, die abwechselnd jeweils 10 Minuten laufen mussten. In den einzelnen Wertungen setzten sich bei den Frauen Christin Stahlberg (Zwickau) und Sandra Forycki (Erzgebirge Aue) mit 11230m, bei den Herren Hans-Walter Wolff (SV Vorwärts Zwickau) und Chris Körner (VfL Wildenfels) mit 12155m sowie bei den Mixed-Teams Sabine Engelhardt (Wildenfels) und Jakob Körnich (SV Vorwärts Zwickau) mit 12235m, durch. Insgesamt starteten 24 Zweier-Teams. 

In den 14 Wertungsklassen der Schüler in der Viertelstundenlauf-Konkurrenz konnten 11 Sportler ihre Vorjahreserfolge eine Altersklasse höher wiederholen. Die besten Gesamt-Laufleistungen erbrachten die beiden Nachwuchshoffnungen des SV Vorwärts Zwickau Jolene Preussler (weiblich) und Lucas Schulz-Mühlmann (männlich).

Das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld beteiligte sich bei den 5 Wertungsläufen erwartungsgemäß über die halbe Stunde. Mit Kerstin Gärtner und Sören Trommer, beide vom SV Vorwärts Zwickau, gelang es den Siegern des vergangenen Jahres ihre Erfolge zu wiederholen. In den einzelnen Jugend-Altersklassen konnten sich Sabine Schaal (CSV Planitz), Jessica Viertel (SSV Fortschritt Lichtenstein), Jakob Körnich und Tilman Händel (beide SV Vorwärts Zwickau) als Pokalsieger behaupten. Unter großem Beifall nahm auch der “Alterspräsident” der Stundenlaufserie, der mittlerweile 86-Jährige Crossener Fritz Demuth seine verdiente Ehrung in der Altersklasse M85+ entgegen, dem es wiederum gelang vier hervorragende Läufe zu absolvieren.

Kerstin Trommler vom SV Vorwärts Zwickau schaffte es bei den Frauen im Stundenlauf, wie im Jahr 2016 erfolgreich zu sein. Dabei konnte sie ihre Gesamt-Laufleistung aus vier Läufen gegenüber dem Vorjahr steigern. Mit Mathias Willer (DLRG Zwickau) setzte sich diesmal der     Zweitplazierte aus dem vergangenen Jahr durch.

Die Siegerehrungen nahmen der amt. Amtsleiter des Amtes für Schule, Soziales und Sport Marcel Kruppa und Thomas Richter von Intersport Sport Eger vor. Die Übergabe von lukrativen Pokalen, Urkunden und Sachpräsenten war nur wiederum Dank der großzügigen Unterstützung seitens der Sparkasse Zwickau, der Freien Presse Zwickau, der AOK Plus Zwickau, Intersport Sport Eger und der Firma Asics möglich.

Abschließend lud der Vereinsvorsitzende des SV Vorwärts Zwickau, Dietmar Hallbauer, die anwesenden Läufer noch für den 5. Halden-Lauf (22.10.2017) und den 17. Adventslauf (10.12.2017) in diesem Jahr und natürlich für die 27. Auflage der Stundenlaufserie im Jahr 2018, ein.

»»» Ergeb­nis­se vom Paar­lauf am 30.09.2017 im Sport­fo­rum Sojus (PDF)